Die Herrschaft der Minderwertigen

Die Herrschaft der Minderwertigen

28,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 978-3-922119-48-7
  • 690 Seiten, gebunden, Quellentexte Schwarze Reihe (Band 4)
  • Uwe Berg-Verlag, 2013
  • Vorteile

    • Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 50 €
    • Versand innerhalb von 2-4 Werktagen
    • Zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten
Edgar Julius Jung (1894–1934) war einer der wichtigsten Denker der Weimarer Republik. Ende Juni... mehr
Produktinformationen "Die Herrschaft der Minderwertigen"

Edgar Julius Jung (1894–1934) war einer der wichtigsten Denker der Weimarer Republik. Ende Juni 1934 wurde er von der Gestapo verhaftet, weil Vizekanzler Franz von Papen wenige Tage zuvor die berühmte »Marburger Rede« hielt – eine Rede, die Jung schrieb und in der er eine Abrechnung mit den Nationalsozialisten Hitlers aus jungkonservativer Sicht vornahm.

Das eigentliche theoretische Fundament Edgar J. Jungs, auf dem nicht zuletzt das genannte Vortragsmanuskript basiert, war das Opus Herrschaft der Minderwertigen. Dieses Buch ist eine Kampfansage an westlichen Parlamentarismus und Liberalismus im Zeichen einer »Revolution des Geistes« (Jung). Als bedeutendes Grundlagenwerk der Konservativen Revolution wurde es häufig zitiert und viel darüber geredet: nun aber erst wurde das selten erreichbare Werk neu aufgelegt!

Nachdruck der dritten Auflage, Verlag der Deutschen Rundschau, Berlin 1930. Mit Abbildung des Autors und biographischer Skizze.

Zuletzt angesehen